TILL RICHTER MUSEUM – SCHLOSS BUGGENHAGEN

International Contemporary Art 

 

 

Das Till Richter Museum offeriert den talentiertesten, nationalen und internationalen jungen Künstlern eine Bühne und ein Sprungbrett für ihre Karriere. Wir tun das, weil wir davon ausgehen, dass die Künstler, die Sie heute hier sehen, in der Zukunft international Erfolg haben werden.

The Till Richter Museum provides a stage and support to the most talented, international and national emerging artists. We reckon that the artists shown here today will be shown in other international venues in the future.

 

 

AUSSTELLUNGEN · EXHIBITS  [ Focus Berlin | 15. APRIL – 11. AUGUST 2017 ]  PRESSE PDF

Alle vier neuen Ausstellungen richten den Focus auf Berlin. Berlin ist seit mehreren Jahren eine der wichtigsten Kunstmetropolen der Welt, ähnlich wie Paris am Anfang des 20. Jahrhunderts. Diesem Umstand tragen wir mit den Frühjahrsausstellungen Rechnung. Sie geben einen kuratierten Einblick in die aktuelle Produktion der Kunstkapitale.

The four new exhibits all focus on Berlin. In the past years Berlin has become an important art metropolis similar to Paris at the beginning of the twentieth century. We testifying of this circumstance in our Spring 2017 exhibitions. They give a curated glimpse of the production on the art capital that is Berlin.

SPOTLIGHT SUITE: ANGELIKA ARENDT | Fantasie und Fuge

PRINTS & DRAWINGS: KATRIN GÜNTHER | Under Construction

SCREENING ROOM: NORMAN RICHTER | Werkschau

HIGHLIGHT SUITE: MIKE OMOIGHE | African Ambassador (Refresh 2017)

FOCUS GALLERY: STEFANIA IEMMI | Face Value

CABINET: BLACK & WHITE | Museum Collection

 

In der MainStage zeigen wir die Gruppenausstellung „BERLIN-based“ mit 14 Künstler/innen aus sieben Ländern in vier Kontinenten. Gemeinsam ist allen, dass sie in Berlin leben und arbeiten. Ihre Werke allerdings weisen eine große Bandbreite auf: Von Titanskulpturen über klassische und experimentelle Malerei bis zu Videowerken.

Angelika Arendt präsentieren wir in der Spotlight Suite mit „Fantasie und Fuge“ einer Ausstellung ihrer Zeichnungen, Aquarelle , Drucke und Skulpturen. Ähnlich der Kompositionsformen sind die Werke einerseits spontaner Ausdruck einer künstlerischen Einsicht, andererseits erwachsen die einzelnen bildnerischen Elemente zwingend eins aus dem anderem.

Im Prints and Drawings Room haben wir die Ehre u.a. großformatige Zeichnungen von Prof. Katrin Günther (Hochschule Konstanz) zu zeigen. Schwarz auf Weiß, teils in Tusche, teils in Öl entwirft die Architektin und Künstlerin ebenso beeindruckend dichte wie vertiginoes instabile „Bauten“. Die Ausstellung „Under Construction“ lässt sich somit als Metapher für eine Welt im Wandel verstehen.

Norman Richter ist mit einer Werkschau zu Gast im Screening Room. Der mehrfach ausgezeichnete Filmemacher zeigt drei Kurzfilme, die die Rahmen zwischen Dokumentarfilm und Videokunst auflösen.

Wir freuen uns den afrikanischen Kunstkritiker und Maler Prof. Mike Omoighe (*1958, lebt und arbeitet in Lagos, Nigeria) in unserer Highlight Suite zeigen zu dürfen. Ein Jahr lang können Museumsbesucher, Sammler, Galeristen und kulturelle Institutionen die Vielschichtigkeit und Facetten dieses Repräsentanten der zeitgenössischen, afrikanischen Kunst kennenlernen.

Stefania Iemmi (*1971, Correggio, Italien; lebt und arbeitet in Paris) ist eine der wenigen selbstständigen Fotografen, die regelmäßig zu exklusiven Soirées nach Cannes eingeladen werden, wohin sonst nur wenige mit großen Medien verbundene Fotografen kommen.

 

FEATURED

BERLIN-based | ab 15. APRIL 2017

In der MainStage zeigen wir die Gruppenausstellung „Berlin-based“ mit 14 Künstler/innen aus sieben Ländern in vier Kontinenten. Gemeinsam ist allen, dass sie in Berlin leben und arbeiten. Ihre Werke allerdings weisen eine große Bandbreite auf: Von Titanskulpturen über klassische und experimentelle Malerei bis zu Videowerken.

Weitere Infos | Read more

PEENEMÜNDE PROJECT 2015/2016

JOINT VENTURE MIT DEM HISTORISCH-TECHNISCHEN MUSEUM PEENEMÜNDE Kuratiert von Dr. Philipp Aumann (HTM) und Dr. Till Richter (TRM)

Zusammen mit dem Historisch-Technischen Museum Peenemünde, unter der Leitung der Kuratoren Dr. Philipp Aumann und Dr. Till Richter, haben die Künstler Gregorio Iglesias Mayo (Katalonien) und Prof. Miguel A. Aragón (Mexico/ USA) an zwei Ausstellungen im Laufe des Jahres 2015 gearbeitet. Jeder der Künstler hat sich in einem eigenen Projekt mit dem Ort und seiner Geschichte auseinandergesetzt. Die Ergebnisse dieser Zusammenarbeit zwischen Institutionen und Künstlern werden dann 2016/17 ausgestellt. 

Weitere Infos | Read more

VISIT

Öffnungszeiten / Hour

Geöffnet / Open

  • Donnerstag bis Sonntag : 11 - 18 Uhr
  • Thursday through Sunday : 11 am to 6 pm
  • Director's Tour : 15 Uhr / 3 pm
    Der polyglotte Direktor persönlich führt seine Gäste aus aller Welt durch die Ausstellungen. Dauer: ca. 2 Stunden.
    The polyglot director will personally guide his guests from all over the world through the exhibits. Duration: 2 hours.

nach Vereinbarung / by appointment

  • Mittwoch / Wednesday (Gruppen ab 8 Personen / groups 8 people +)
  • Winterpause / Winter break

Geschlossen

  • Montag & Dienstag / Monday & Tuesday

 

Eintrittspreise / Entry fees

regulär / regular: 10€

Director's Tour: 12€ (Eintritt / Entry fee incl.)

Studenten, Auszubildende / Students: 5€ / 6€

Kinder unter 10 Jahren / children under 10: free

Jahreskarte für 1 Person: 40€

Jahreskarte für 1 Person + 1 Begleitperson: 50€

 

Wolfgang Ganter

WOLFGANG GANTER

BioHazard

click to see more

Wolfgang Ganter - Bacteria Art

GROUP SHOW 

BERLIN-based

click to see more

ELISABETH PROUVOST | Le radeau de l'amour

ELISABETH PROUVOST

Photography | Spotlight Suite

click to see more

CONCEPT

Das Till Richter Museum offeriert den talentiertesten, nationalen und internationalen, jungen Künstlern eine Bühne und ein Sprungbrett für ihre Karriere. Wir gehen davon aus, dass die Künstler, die Sie heute hier sehen, in Zukunft international Erfolg haben werden. Das Haus erfüllt alle klassischen Funktionen eines Museums.

Castle

Schloss Buggenhagen, einst Stammsitz der Familie derer von Buggenhagen, wurde um 1840 erbaut als klassizistisches Herrenhaus in Anlehnung an die Gebäude am Pariser Platz in Berlin. Das Schloss liegt in einem einladenden, sieben Hektar großen Park mit See innerhalb des Naturschutzgürtels Insel Usedom.

CREATOR

Dr. Till F.A. Richter ist der Gründer und Direktor des Museums, der aus seiner Leidenschaft eine Berufung gemacht hat. Das klassische Studium der Kunstgeschichte hat er an der Sorbonne in Paris absolviert, um anschließend als Professor an einer amerikanischen Universität zu arbeiten.

Die „Rising Stars Residency“ findet jährlich statt. Das Till Richter Museum lädt drei Künstler für drei Monate (Mitte Mai bis Mitte August) ein, um individuell oder in Gruppen zu arbeiten und die Ergebnisse dann in den Haupträumen des Museums auszustellen.

Das Till Richter Museum offeriert Kunsthistorikern Möglichkeiten zur akademischen Arbeit. Darüber hinaus organisieren wir jährlich die ICON (Issues, Controversies and Objects Now) Konferenz.

Die Sammlung des Till Richter Museums umfasst mehrere hundert Werke in allen Medien von über 100 Künstlern aus Europa, Amerika und Asien.

Der Fokus liegt auf jungen, aufsteigenden Künstlern. Es sind aber auch etabliertere Positionen vertreten.

Der rote Faden der Kollektion ist als Gespinn aus Materialität, Struktur und Prozess zu sehen. Auszüge aus der permanenten Sammlung sind im Cabinet permanent zu sehen. Zusätzlich werden einzelne Werke gelegentlich in individuelle Ausstellungen eingeflochten.

FOLGEN SIE UNS / FOLLOW US

Sehen Sie sich unseren aktuellen Newsletter online an.

Klicken Sie und sehen Sie unseren aktuellen Newsletter in Ihrem Browser. / Click to see our newsletter online.